BMW

geschichte

die max heidegger ag von 1962 bis heute

Im Jahr 1962 beginnt die Erfolgsgeschichte der Max Heidegger AG. Das von Max Heidegger gegründete Unternehmen war an der Landstrasse in Triesen angesiedelt. Die Marken Simca und Jaguar begleiteten die Firma von Anfang an. Wenige Monate nach der Geschäftseröffnung wurde auch die damals aufstrebende Marke BMW übernommen. Seit dem Jahr 1978 ist die Max Heidegger AG ebenfalls Importeur des Automobilherstellers Alpina für die Schweiz und das Fürstentum Liechtenstein. Bis zum Jahre 1992 leiteten Max und Christa Heidegger die Geschicke des erfolgreichen Unternehmens selbst. In diesem Jahr wurden die neuen Geschäftsräumlichkeiten in der Industriezone in Triesen fertiggestellt und bezogen. Seit dem Umzug an die neue Adresse, führen die Kinder Jasmin Collini und Jakob Heidegger zusammen mit Markus Wagner das traditionsreiche Autohaus. Zusammen mit ihren Mitarbeitern setzen sie Alles daran, ihrer sportlichen und anspruchsvollen Kundschaft ein kompetenter und zuverlässiger Ansprechpartner zu sein.

Logo Heidegger Classics

WIE ALLES BEGANN - DIE RENNEN IN DEN 70ER JAHREN

3h-rennen von hockenheim

Sieg beim 3h-Rennen von Hockenheim. Fahrer Dieter Spörry und Manfred Schurti. Max Heidegger sichert nach einem Boxenstopp die Motorhaube.

Rennen
Rennmotoren

Abholbereite Rennmotoren

Vordere Reihe
5 Super V Motoren

Hintere Reihe (von links)
6 Zylinder Motor BMW 532
4 Zylinder Motor 155 PS
4 Zylinder Motor Gr. 2
4 Zylinder Motor Serienmässig

BMW M1 Procar

Fahrer unseres BMW M1 Procar war Marc Surer. Diese BMW M1 waren sehr zuverlässig und es gab äusserst spannende Rennen.

BMW M1
BMW 320

BMW 320 Claude Jeanneret

Über mehrere Jahre war Claude Jeanneret auf unserem BMW 320, Gr. 5 in der Bergeuropa-Meisterschaft aktiv und erfolgreich. Nach der Gr. 5 Zeit fuhr er auf unserem BMW M1 Procar die Bergeuropameisterschaft.

Sieg 24h Rennen Le Mans 1975

Fahrer: Daniel Brilliat
Basis: Fahrzeug BMW 2002
Motor: BMW Formel 2 Motor

Das Fahrzeug wurde gemäss Reglement umgebaut und hatte mit einem serienmässigen BMW 2002 nicht mehr viel gemeinsam.

BMW 2002

die anfänge der max heidegger ag 1962

Garage 1962

Der für damalige Zeiten moderne und grosszügig erbaute Neubau der Garage Max Heidegger AG an der Landstrasse 89 in Triesen. Mit Simca und Jaguar fing alles an.

max heidegger Ag heute

Firmengebäude Max Heidegger AG
Max Heidegger AG und BMW

max heidegger ag in der zukunft

Firmengebäude Max Heidegger AG

2017 werden wir neue Wege beschreiten: mit dem An- und Umbau unseres Firmengebäudes machen wir uns fit für die Zukunft.

Ganz nach unserem Motto »Traditionell sportlich« bleiben wir in Bewegung und sind offen für Veränderung.

Nun setzen wir wieder einen Meilenstein in unserer Geschichte. Unsere Investition in die Zukunft ist ein Versprechen an Sie – ein Versprechen für ein nachhaltiges Mehr an Service und Qualität.

Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie die Seite weiter nutzen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr Informationen zu Cookies

×